Playstation 3:

Wie die Konsolen der Konkurrenz, ist natürlich auch die Playstation 3 mit neuester High-Tech vollgepackt. Wesentlichster Bestandteil ist ein Cell-Prozessor.

ps3_36.jpg

Dieser geht auf eine gemeinsame Entwicklung von Sony, Toshiba und IBM zurück. Es handelt sich dabei um einen Prozessor der 64Bit-PowerPC-Klasse, wie er auch in der Xbox 360 Verwendung findet. Allerdings ist Sony einen etwas anderen Weg als Microsoft gegangen. Anders als in der Xbox, die mit 3 vollwertigen Kernen arbeitet, beschränkt sich die PS3 auf einen, benutzt aber eine asymmetrische Multikern-Technologie. Insgesamt stehen dem „Hauptprozessor“, der sogenannten PowerPC Processing Einheit, sieben SPE (Synergistic Processing Element) zur Seite. Für Spiele stehen im laufenden Betrieb aber nur 6 der SPE zur Verfügung. Die PPE arbeitet mit einem Takt von 3,2 GHz.

Als Arbeitsspeicher nutzt der Hersteller Sony einen 256 MiB XDR-DRAM Speicherbaustein. Allen PC-Nutzern wird an dieser Stelle sicher ein Lachen übers Gesicht huschen, aber der Speicher arbeitet mit der 5fachen Leistung herkömmlicher DDR-400 Speicher. Natürlich ist für die Funktionalität einer Konsole nicht nur die reine Prozessorgeschwindigkeit ausschlaggebend.

Eine tragende Rolle kommt dem Grafikchip zu, welcher im Fall der PS3 aus dem Hause Nvidia kommt. Der RSX mit seinen 550 MHz basiert auf der 7er Reihe der bekannten Geforce-Familie.

Und die HDMI-Technik macht die PS3 fit für die neueste Generation der Flachbild-TV Geräte und ist in der Lage, bis zu 1080 Pixel darzustellen.

http://www.voip-information.de/spielekonsolen/technik-ps3.php

   Unter folgendem Link findet ihr präzise Informationen bezüglich der Hardware-Liste einer PS3:
   Link: http://www.vigamex.de/ps3-hardware-alle-fakten/

start

 
ps3.txt · Zuletzt geändert: 2009/06/10 09:00 von 193.170.42.219
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki